Faroo

Faroo Beta build 3265 2.0

Clevere Suchmaschine auf P2P-Basis

Bei Faroo wird der Nutzer zu einem Teil einer weltweit verteilten Suchmaschine. Das kostenlose Programm basiert auf der von Tauschbörsen wie eMule bekannten P2P-Technik. Die von den einzelnen Anwendern besuchten Webseiten erweitern so Stück für Stück die Suchmaschine. Die Suchergebnisse basieren dabei auf einer Nutzungsstatistik der angesurften Webseiten aller Faroo-Anwender. Ganze Beschreibung lesen

Gut
7

Bei Faroo wird der Nutzer zu einem Teil einer weltweit verteilten Suchmaschine. Das kostenlose Programm basiert auf der von Tauschbörsen wie eMule bekannten P2P-Technik. Die von den einzelnen Anwendern besuchten Webseiten erweitern so Stück für Stück die Suchmaschine. Die Suchergebnisse basieren dabei auf einer Nutzungsstatistik der angesurften Webseiten aller Faroo-Anwender.

Einmal gestartet, protokolliert Faroo – nach Angaben des Entwicklers in anonymisierter und verschlüsselter Form – das Surfverhalten des Anwenders. Anhand eines Optionenmenüs weist man dem Programm dafür einen bestimmten Anteil des lokalen Festplattenspeichers zu. Dort legt Faroo die Statistiken über aufgerufene Webseiten ab und hält diese Zahlen für andere Faroo-Nutzer bereit.

Umgekehrt greift Faroo auf so entstandene Datenbestände anderer Mitglieder der Faroo-Gemeinde zu, sobald man auf dem eigenen Rechner eine Suchanfrage über die Webmaske der Software stellt. Die Suchergebnisse stellt das Programm ähnlich wie bei herkömmlichen Internet-Suchmaschinen dar. Eine Vorschau mit Miniaturbildern zu den einzelnen Treffern gehört zum Funktionsumfang von Faroo.

FazitDie Faroo-Entwickler verfolgen einen alternativen Ansatz in Sachen Websuche. Statt wie Google das komplette Internet auf zentralen Servern in Form von Datenbanken abbilden zu wollen, verteilt sich die Datenflut bei Faroo auf die Festplatten aller Nutzer. Dank der Surf-Statistiken der einzelnen Teilnehmer kann Faroo mit seinem Page-Ranking zusätzlich punkten – es trifft oftmals eher die Erwartungen des Anwenders, als die mitunter gesponserten Trefferlisten der herkömmlichen Suchmaschinen. Ein kritischer Punkt sollte bei allem Lob jedoch nicht unter den Tisch fallen: In wieweit die Anbieter von Faroo dem Datenschutz und dem Schutz der Privatsphäre Rechnung tragen, muss jeder selbst entscheiden.

Änderungen

  • Diese Version bietet eine deutlich schnellere Suche als die Vorgängerversionen.
Faroo

Download

Faroo Beta build 3265 2.0